powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
gesundheit-heute.de » Krankheiten | Therapie » Krankheiten & Therapie » Schmerz- und Schlafmedizin » Schlafmedizinische Krankheitsbilder

Schlafkrankheit



Häufigkeit


Legende

chronische Erkrankungen:akute Erkrankungen:
sehr verbreitet> 10 %> 25 %
häufig> 2 %> 5 %
mäßig häufig> 0,4 %> 1 %
ziemlich selten> 0,1 %> 0,2 %
selten> 0,02 %> 0,04 %

Schlafkrankheit (Afrikanische Trypanosomiasis): Eine durch Trypanosomen (einzelliger Parasit) ausgelöste Tropenerkrankung. Sie kommt in den Feuchtregionen Afrikas vor und wird von der tagsüber stechenden Tsetsefliege übertragen.

Die Erkrankung verläuft in drei Stadien:

  • Stadium 1: Einige Wochen nach dem Stich hat der Infizierte Fieber, Schüttelfrost, Ödeme, Lymphknotenschwellung, Hautausschlag und Juckreiz.
  • Stadium 2: Nach einigen Monaten stehen neurologische Symptome im Vordergrund: Verwirrtheit, Koordinations- und Schlafstörungen sowie Krampfanfälle.
  • Stadium 3: Der Betroffene gerät in einen Dämmerzustand, der für die Krankheit namensgebend war.

Der Erregernachweis erfolgt mikroskopisch aus dem Blut oder dem Liquor sowie mit immunologischen Methoden. Zur Behandlung stehen verschiedene Wirkstoffe wie Suramin, Pentamidin, Melarsoprol und Eflornithin zur Verfügung. Betroffen ist vor allen Dingen die afrikanische Bevölkerung. Eine medikamentöse Prophylaxe wie beispielsweise bei der Malaria existiert bislang nicht. Touristen sollten sich mit langärmeliger Kleidung, Moskitonetzen und Repellents (Insektenabwehrmitteln z. B. Icaridin in Bayrepel® oder Autan®) schützen.


Von: gesundheit-heute.de; Dr. Bernadette Andre-Wallis, Dr. med. Arne Schäffler | zuletzt geändert am 30.03.2016 um 18:12


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:30 bis 18:30
    Sa
    08:30 bis 13:00

notdienste

Unser starker Partner:

News

Frauengehirn belohnt Großzügigkeit

Männer und Frauen erwarten durch unterschiedliches Verhalten eine Belohnung. Das zeigt eine aktuelle... mehr

Entlassrezept hilft Klinikpatienten

Seit dem 1. Oktober können Krankenhauspatienten bereits bei ihrer Entlassung ein Rezept für benötigte... mehr

Herzinfarkt gut überstehen

Um einen Herzinfarkt gut zu überstehen, braucht es zweierlei: eine möglichst frühe Versorgung durch den... mehr

Gehirnerschütterung ernst nehmen

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau... mehr

Nächtliches Asthma: Was tun?

Nächtliche Hustenanfälle sind für Asthma-Patienten besonders belastend. Lässt sich der potenzielle... mehr

ApothekenApp

Die Apotheke Handewitt e.K. auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "24983" und "Apotheke Handewitt e.K." eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der Apotheke Handewitt e.K. – die Apotheke für unterwegs.